Wir beginnen am Hotel und spazieren 5 Minuten zu Fuß zum Zugspitzbahnhof Garmisch-Partenkirchen. Der Zug bringt uns innerhalb von 40 Minuten zum Eibsee. Von dort aus startet unsere Wandertour.

Die ersten Meter führen entlang der Riffelriss Skipiste. Wir wechseln nach ca. 15 Minuten Wiesen und Schotterweg in den Wald und genießen die ruhige Atmosphäre. Nach ca. 30 Minuten kann man auch schon die ersten Blicke in Richtung Grainau und Garmisch-Partenkirchen erhaschen. Weiter über Wiesen und Schotter geht es den Berg hinauf. Immer mit Blick auf die Zugspitze, welche gar gewaltig wirkt, wenn man so nah an ihr dran steht. Ab und zu fährt sogar mal die neue Eibsee Seilbahn vorbei. 

Etwa 1,5 Stunden später erreicht man die Bergstation Riffelriss. Auch die Zahnradbahn hält hier bei Bedarf. In der Nähe der Bergwachtstation genießen Sie die spektakuläre Aussicht auf den Eibsee. Der See entstand übrigens in der letzten Würm-Kaltzeit und ist ein Überbleibsel des damaligen Loisach-Isar Gletschers.

Nun gibt es zwei Möglichkeiten für den Abstieg. Den selben Weg wieder zurück oder bei der Zugspitzbahn gegen Gebühr zusteigen und sich nach unten bringen lassen 😉 Außerdem ist das Riffelriss Ausgangspunkt für die Riffelscharte (Südseite).

In jedem Fall können Sie sich, nach Ihrer Tour, auf den erfrischenden Eibsee freuen.

Mit der Zugspitzbahn oder dem Eibsee Bus kommen Sie stündlich wieder zurück nach Garmisch-Partenkirchen

Als kleinen Tipp: Diese Tour ist meistens gar nicht so gut besucht, da es an der Riffelriss keine Alm gibt, dafür gibt es Einkehrmöglichkeiten am Eibsee.

Dauer: ca. 3 Stunden (hin und zurück)
Höhenmeter: ca. 650hm
Kilometer: 6,8km (hin und zurück)