Was sich erstmal anhört wie ein Rückzugort für Kühe ist tatsächlich Wellness pur für die Seele. Unser Ausflugstipp führt uns nach Farchant mit Startpunkt am Freibad. Hier finden Sie entweder direkt einen Parkplatz für Ihr Auto oder Sie verwenden die kostenfreien Ortsbusse nach Farchant.

Schon nach wenigen Metern beginnt der Einstieg des Pfades und führt über einen Walderlebnisweg in Richtung Kuhflucht. Mit kleinen Spielchen, immer schön naturbezogen, lernt man viel über Wald und Gegend. Sowohl Alt und Jung können hier noch was lernen! 

Nach etwa 30 Minuten erreichen Sie den Kuhfluchtgraben. Ein Fluss durchquert diesen und lädt zum Füße reinhängen ein, sofern es das Wetter zu lässt. Hier kann man sich auch schon klanglich mit Wassergeplätscher verwöhnen lassen. Weitere Spielchen des Walderlebnispfades finden sich ebenfalls in der Nähe wieder, zum Beispiel Weitspringen mit dem Vergleich wie weit die heimischen Tiere springen können.

Jedenfalls stellen wir fest, dass wir noch nicht an unserem Ziel sind. Es geht weiter Bergauf (Achtung jetzt kommt der „anstrengende“ Teil. Ca. 800m und 50 Höhenmeter später, immer begleitet von kleinen Wasserfällen, erreichen wir unser eigentliches Ziel. Die Kuhfluchtwasserfälle!

Die Wasserfallgruppe gehört mit ca. 270m zu einen der höchsten Deutschlands. Es lohnt sich noch ein paar Meter weiter zu gehen. Dann kann man sich an den kompletten Wasserfällen ergötzen. Ein paar schöne Momente später gehen Sie denselben Weg wieder zurück Richtung Farchant. Auf dem Weg selbst erwartet Sie leider keine Einkehrmöglichkeit. Davon gibt es aber in Farchant genug. 

Die ganze Tour eignet sich bei Sonnenschein, aber auch bei regnerischem Wetter sehr gut. Gerade bei Regen sind die Wasserfälle noch aggressiver.

Länge: 3,4km (hin und zurück)
Höhenmeter: ca. 50hm
Zeit: ca. 2 Stunden (hin und zurück)
eignet sich hervorragend mit Kindern ab 3 Jahren. Buggy wird nicht empfohlen.