Scheinbar halten nicht nur ein paar Tiere Winterschlaf, sondern auch der Winter selbst. Morgens am 1. März schaut man nichtsahnend aus dem Fenster raus, ist schon ein wenig auf Frühling eingestellt, und erblickt dann diese weiße Pracht.

Scheinbar hat der Winter ein Nickerchen gehalten und kommt nochmal kurzzeitig zurück. Vielleicht klappt es ja dann noch einmal mit dem Langlaufen ein wenig besser. Zumindest aber die Talabfahrten werden Mutter Natur danken und wir freuen uns auch schon wieder auf Tiefschnee fahren mit den Bretteln 🙂